Geschichte

Die Gründung erfolgte im Jahre 2008.

Die Entwicklungsarbeit konzentrierte sich vor allem auf die kundenspezifische Entwicklung elektronischer Komponenten für lichttechnische und energietechnische Anwendungen.

Bereits im Jahre 2009 wurde auch mit der Entwicklung eigener sicherer Stromspeichern begonnen. Nach mehrjähriger Erprobungs- und Testphase wurden die Batteriemodule, die auf einer neuen Lithium-Polymer-Technologie basieren, in die Serienfertigung übergeleitet.

2016 übersiedelte GARAMANTA an den neuen Standort in Hall in Tirol mit Fertigung, Anlagenprojektierung und Schulungscenter.